Regionale Arbeitsgruppe Saale-Holzland e.V.

Fazit: Die Foren und Projektideen haben gezeigt, „Nur gemeinsam sind wir stark“. Im ländlichen
Raum ist es wichtig, gemeinsam Kräfte zu bündeln und die lokalen Ansätze und aktiven Menschen
zusammenzubringen. Die Diskussionen haben einerseits den großen Handlungsbedarf im Bereich der
Senioren aufgedeckt. Andererseits wurde aber auch deutlich, dass es für die Zukunft des ländlichen
Raumes wichtig ist, insbesondere auch Jugendliche und Kinder anzusprechen und ihnen Freiräume
zur Entfaltung zu bieten.

Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Nur zusammen sind wir stark“

Weihnachtsbrief 2017

Ich wünsche allen, auch im Namen des gesamten Vorstands, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr mit vielen glücklichen Momenten.

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder des Rausdorfer e.V.,

das Jahr neigt sich dem Ende und ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich an dieser Stelle im Namen des Vorstands bei allen für die Unterstützung zu bedanken. Dabei freuen wir uns über die finanzielle Unterstützung genau so sehr, wie über den zusätzlichen persönlichen Einsatz.

Am 01.04.2017 haben wir den Rausdorfer e.V. gegründet, um eine Möglichkeit zu schaffen, die Gemeinschaft im Dorf durch eine neue Institution zu beleben und die Verbindung zwischen den langjährigen Einwohnern mit den Neubürgern Rausdorfs über alle Alters-grenzen hinweg zu festigen.

Wir konnten ein erstes erfolgreiches Dorffest am 23.09.2017 veranstalten. Bei wunder-schönem Wetter und guter Stimmung nutzten über 60 Gäste die Gelegenheit zu gemeinsamen Gesprächen und dem Austausch von Ideen zur Weiterentwicklung unserer dörflichen Gemeinschaft.

Beim diesjährigen Dorfputz, initiiert vom Gemeinderat am 21.10.2017, waren auch viele Mitglieder dabei, um zur Verschönerung und Pflege des Dorfes einen Beitrag zu leisten.

Am 02.12.2017 lud der Verein zum obligatorischen Schmücken des Weihnachtsbaums und durch selbstgebackene Kekse und Glühwein wurde es zu einer gemütlichen Zusammenkunft im Ortskern.

Wie im letzten Jahr organisierte der Pflegedienst Sorgenfrei am 08.12.2017 in familiärer Atmosphäre in den Räumen der Tagespflege die alljährliche Senioren-Weihnachtsfeier für unsere älteren Einwohner und wurde dabei wieder vom Bürgermeister und Mitgliedern des Rausdorfer e.V. tatkräftig unterstützt.

Wir haben einen tollen Start mit unserem neuen Verein hingelegt und ich freue mich, an dieser Stelle auch darüber zu informieren, dass unsere Webseite online ist. Unter www.rausdorfer.de können sich alle transparent über die aktuellen Neuigkeiten und Termine informieren.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle Thomas Albrecht, der sich ehrenamtlich bereit erklärt hat, unsere Webseite zu programmieren und uns auch weiterhin in diesem Bereich zu unterstützen.

Zum Schluss möchte ich noch an die frühen Termine im neuen Jahr hinweisen. Am 09.01. findet die nächste öffentliche Vorstandssitzung statt. Am 13.01. ist unsere 2. Mitglieder-versammlung, auf der wir die Themen 2018 vorstellen und gemeinsam diskutieren wollen. Im Anschluss möchten wir mit allen Mitgliedern im Rahmen eines Neujahrsempfangs das neue Jahr in gemütlicher Runde gemeinsam einstimmen.

Ich wünsche allen, auch im Namen des gesamten Vorstands, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr mit vielen glücklichen Momenten.

Joachim Ostermann

Vorstandsvorsitzender

Danke an das Agrarunternehmen „Wöllmisse“ Schlöben eG für die Spende!

Wöllmisse unterstützt den Rausdorfer e.V. durch eine Spende.

Der Vereinsvorsitzende Joachim Ostermann bedankt sich im Namen des Rausdorfer e.V. bei dem Geschäftsführer des Agrarunternehmen „Wöllmisse“ Schlöben eG, Herrn Klippel, für die großzügige Spende zur Unterstützung  der Vereinsaktivitäten des Rausdorfer e.V.

Erfolgreiches Dorffest 2017

Danke an alle!

Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir gemeinsam ein erstes tolles Dorffest des Rausdorfer e.V. feiern konnten. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Silke Iffland und Monika Mohn für die Organisation des Festes.

Bei wunderschönem Wetter und guter Stimmung nutzten über 60 Rausdorfer Gäste die Gelegenheit zu gemeinsamen Gesprächen und dem Austausch von Ideen zur Weiterentwicklung unserer dörflichen Gemeinschaft.

Kulinarisch war wieder alles dabei, von selbstgebackenem Kuchen und selbstgemachter Gulaschsuppe bis zur Bratwurst.

Für die Kinder gab es eine Bastelecke, u.a. konnten hier eigene Laternen für den anschließenden Lampionumzug gebastelt werden.

Die Organisation haben die Vereinsmitglieder des Rausdorfer e.V. mit Freude und Spaß übernommen.

Wir freuen uns sehr über den guten Zuspruch und bedanken uns an dieser Stelle noch mal ganz herzlich bei allen, die gekommen sind.

Bis zum nächsten Mal!                 

Der Vorstand des Rausdorfer e.V.

1. Mitgliederversammlung am 20.07.2017

Kurzfassung des Protokolls

  1. Begrüßung

Es wurde festgelegt, dass ein ausführliches Protokoll erstellt und an alle Mitglieder verteilt wird, damit auch die Mitglieder, die nicht teilnehmen konnten, transparent informiert sind.

  1. Aktueller Stand der Gründung
  2. Website / E-Mail
    1. Domain ist reserviert (www.rausdorfer.de)
    2. E-Mail Erreichbarkeit Vorstand funktioniert schon über: vorstand@rausdorfer.de
  3. LOGO-WettbewerbTermin: Abgabe der Vorschläge bis 31. August 2017
    Es ist vom Vorstand die Entwicklung eines Logos für den Verein angestrebt. Jeder darf seiner Kreativität freien Lauf lassen und einen Vorschlag für das Logo des Rausdorfer e.V. machen.
    Abgabe der Vorschläge in jedweder Form bei: Joachim Ostermann, Am Lindenberg 33 oder joachim.ostermann@freenet.de
  4. Aktivitäten des Vereins
    1. Bitte wendet Euch direkt an die Verantwortlichen (V: ), wenn Ihr bei einer der unten stehenden Maßnahmen direkt helfen oder unterstützen könnt!

Festlegungen:

  • Dorffest; 16. – 17. September 2017
    V: Silke Iffland; Unterstützung Monika Mohn
  • Weihnachtsbaum setzen 2017
    V: Ines Hesse

Rundgänge:

  • Flurzug und Wissensvermittlung (Rundgang Flora+Fauna) wurde allgemein sehr gut aufgenommen. Das dürfte viele Bewohner von Rausdorf sehr interessieren. Der Vorstandsvorsitzende sieht hierüber vor allem auch die Möglichkeit, neue Teilnehmer zu gewinnen, die an Bratwurst und Bier allein kein Interesse haben.
    V: Alexandra Albrecht; Unterstützung Dirk Schlenzig
  • Nachbarschaftshilfe: Idee von Dirk Schlenzig, die gegenseitige Unterstützung im Dorf wieder stärker aufleben zu lassen. Das Thema wird weiter verfolgt und kann später über die Webseite des Vereins laufen.

 

Organisation Senioren Adventfeier
V: Frank Iffland

Tiergestützte Arbeit

 

  • V: Alexandra Albrecht

 

Informationen zur Dorfgeschichte
V: Dirk Schlenzig